Italienische Soldaten zu rammen ist kein Verbrechen und Tunesien ist Kriegsgebiet

      6 Votes

Carola Rackete ist frei. Sie darf italienische Patrouillenboote rammen und illegale Einwanderer nach Italien schmuggeln.

Nach Ansicht der Richterin Alessandra Vella wurde das Verbrechen des Widerstands und der Gewalt gegen ein Kriegsschiff nicht begangen, während das Verbrechen des Widerstands gegen einen Beamten durch eine „Entlastung“ gerechtfertigt war, die damit verbunden war, „zur Erfüllung einer Pflicht“ gehandelt zu haben. Leben auf See retten. Darüber hinaus wäre die Wahl des Hafens von Lampedusa nicht ausschlaggebend gewesen – so die Richterin -, sondern zwingend, da die Häfen von Libyen und Tunesien nicht als sichere Häfen angesehen wurden.

Richterin Alessandra Vella

Hier sind wir nicht einmal mehr bei der Definition von „tief roten Richtern“. Hier sollten psychoanalytische Begriffe verwendet werden. Wir sind jenseits des Lächerlichen. Tunesien , das jedes Jahr Millionen von Touristen beherbergt, definiert sie als einen „unsicherer Hafen“, wie definiert man diese intelligente Entscheidung: lächerlich.

Matteo Salvini: „Die italienische Justiz missachtet die Gesetze, denn wenn ein Kapitän ein Patrouillenboot der Guardia di Finanza rammt, reichen Gründe nicht aus, um ins Gefängnis zu gehen?“, sagte der Innenministerin, „kein Problem: Für die kriminelle Kommandantin ist es nur eine Notwehr die sie beging.“ Wir werden sie in Ihr Land zurückzusenden, weil sie für unsere nationale Sicherheit gefährlich ist “. Die „wohlhabende Geächtete“, wird bald nach Deutschland zurück kehren, „wo sie einer Italienerin, die das Leben deutscher Polizisten angreifen musste, nicht so tolerant gegenüberstehen würde“, versicherte der Vize-Ministerpräsident: „Italien hat den Kopf erhoben: Wir sind stolz unser Land zu vereteidigen und anders zu sein als andere europäische Führer, die glauben, sie könnten uns immer noch als ihre Kolonie behandeln. Die Party ist vorbei „.

Aber ein großes Problem, haben wir: die italienische Justiz. Diese gefährdet die nationale Sicherheit. Es ist Zeit für drastische Maßnahmen, denn NGO’s haben jetzt von der italienischen Justiz einen Freibrief bekommen und dürfen jetzt auch Soldaten töten die sich ihnen in den Weg stellen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s