Hans Leyendecker: ein “fragwürdiger” Kirchentagspräsident

Bayern ist FREI

Als linkslastiger Journalist war Hans Leyendecker in den 1990er Jahren bereits missionarisch tätig. Eine Weile als Ministrant in der Relotius-Presse, bis er sich mit SPIEGEL-Chef Stefan Aust überwarf. Danach wechselte er in die Stahlhelm-Fraktion linker Propagandisten zur Alpenprawda, wo er in Heribert Ayatollah Prantl eine Echokammer und Kaliber gleicher Gesinnung fand.

Leyendecker1 Hans Leyendecker-  Kirchentagspräsident der Spitzel mit dem Sturmgewehr

Als Journalist war Leyendecker berüchtigt als Spitzel. Am Mikrophon als Pöbler. Und in seinen Artikeln als Denunziant. Was schließlich dazu geführt hat, daß die SPD (Spitzel, Pöbler, Denunzianten) von einst 45% auf 11% abgestürzt ist.

Che Guevara und die alten RAF-Kämpfer würden sich bei solchen Tasten-Guevaras im Grab umdrehen.

Leyendeckers missionarischer Eifer unter dem Dach der Kirche scheint gepaart zu sein mit moralischem Absolutheitsanspruch, bornierter Intoleranz und totalitären Facetten. Ideale Mixtur der Humanitärbigotterie und  Sprungbrett für egalitärfrömmlerische Karrieren in Staaten mit Demokratie-Simulation.

Auf unserem Partner-Blog CONSERVO beschäftigt sich ein Facharzt mit…

View original post 1,226 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s