Die deutsche Bloggerin des Jahres erfand ihre “jüdische” Familien-Holocaust-Geschichte, betrogene Leser und Medien

ddbnews.wordpress.com

Falsche jüdische Identität

Marie Sophie Hingst: Wie sich eine deutsche Bloggerin den Holocaust zu eigen machte

Eine jüdische Familiengeschichte mitsamt 22 in Yad Vashem eingereichten Opfern – damit zog die deutsche Bloggerin und Historikerin Hingst jahrelang Aufmerksamkeit auf sich. Nun ist klar: Das war frei erfunden.

Bildergebnis für Historikerin Marie Sophie Hingst

Bild aus:  Die Welt

Die deutsche Historikerin Marie Sophie Hingst, bekannt für ihren Blog über Familienmitglieder, die im Holocaust “umgekommen” sind, hat belogen. Die Offenbarung brachte auch die Medien, die ihre anderen “persönlichen Geschichten” veröffentlichten, in eine Zwickmühle.
Hingst, die in Dublin lebt, erlangte durch ihre Geschichten über ihre angeblichen jüdischen Vorfahren, die in der Zeit des Holocaust tragischerweise starben, Aufsehen. Diese wurden in ihrem Blog “Read on my dear, read on” (jetzt offline) veröffentlicht, den sie bereits 2013 in Dublin begann. Der Blog enthielt vor allem Berichte über ihren Großvater, von dem sie sagte, dass er im NS-Todeslager Auschwitz getötet wurde.

View original post 603 more words

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s